Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg.
Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg.

2017

30.09.2017/ip

Einweihung "Winfried 'Bobby' Strieth Platz"

 

Am Freitagabend wurde in Winkel neben dem Grauen Haus der „Winfried 'Bobby' Strieth Platz“ offiziell eingeweiht. Hierzu hatte der Verein "Wir für Winkel" die Idee und Initiative ergriffen und bei der Stadt Oestrich-Winkel positives Gehör gefunden. Als ein sehr aktiver Helfer in vielen Vereinen war er auch beim DRK und der Feuerwehr Winkel tatkräftig bei unzähligen Veranstaltungen immer dabei. Er hat nun einen ehrenvollen Platz – dank dem Verein Wir für Winkel - in Winkel erhalten, und wir vom DRK und der Feuerwehr werden dort immer wieder mal Geschichten beim Gläschen Wein über unseren Bobby erzählen.

Foto: Feuerwehr und DRK OV Winkel

23.09.2017/ip

Feuer in Brandkammer bei Firma Koepp in Oestrich 

 

Am Samstagmorgen um 8:39 Uhr wurden die Feuerwehren Oestrich, Hallgarten und Mittelheim aufgrund eines Brandmeldereinlaufes bei der Firma Koepp alarmiert. Da kurz danach durch einen Anrufer eine schwarze dicke Rauchwolke über Notruf 112 gemeldet wurde – wurde das Alarmstichwort erhöht. Nun wurde auch Winkel sowie die drei bisherigen Stadtteile nochmals per Sirenenalarm um 8:41 Uhr alarmiert. Gleichzeitig wurden mit dem erhöhten Alarmstichwort auch überörtliche Feuerwehren aus Eltville, Bad Schwalbach und weitere verschiedene Einsatzkräfte der Feuerwehren sowie THW und Rettungsdienst alarmiert. Aufgrund eines Brandes in einer der Brandkammern wo die Schaumstoffblöcke vor und während der Produktion speziell überwacht werden kam es zu einem produktionsbedingten Temperaturanstieg – aufgrund dessen die CO2-Löschanlage ausgelöst wurde. Hierbei wird die Brandmeldeanlage automatisch ausgelöst und die Feuerwehr alarmiert. Bevor die Brandkammer geöffnet wurde hat die Feuerwehr bewusst einige Zeit abgewartet um die Löschwirkung des CO2 nicht zu beinträchtigen. Durch die Lageerkundung von zwei Trupps unter Atemschutz konnte ein Großteil der alarmierten und nicht eingesetzten Einsatzkräfte aus dem Einsatz entlassen werden. Aufgrund des ausgetretenen CO2 wurden das Betriebsgelände sowie Kellerräume der unmittelbar angrenzenden Gebäude der umliegenden Straßen vorsorglich per Messungen durch den Messtrupp des Rheingau-Taunus-Kreises überprüft. Hierbei konnten keine erhöhten CO2 Werte festgestellt werden. Der betreffende Schaumstoffblock wurde unter Atemschutz per Gabelstapler aus der Brandkammer geholt und auf dem Werksgelände mit Schaum endgültig abgelöscht. Neben dem Brandschutzaufsichtsdienst und einigen Kreisbrandmeistern des Rheingau- Taunus-Kreises war auch der Oestrich-Winkeler Bürgermeister Michael Heil an die Einsatzstelle gekommen um sich entsprechend zu informieren. Nachdem er vom Einsatzleiter Christian Ringel über die Lage informiert wurde konnte Herr Heil sich davon überzeugen, dass die Sicherheitssysteme der Firma Koepp gegriffen haben. Er dankte allen Einsatzkräften die vor Ort waren. Während des Einsatzes war die Rheingaustraße im Bereich des Betriebsgeländes gesperrt – lediglich die Linienbusse habe man durchfahren lassen. Der Einsatz war gegen 11 Uhr beendet. Neben der Feuerwehr mit kurzweilig über 60 Einsatzkräften war der Rettungsdienst, THW, das Ordnungsamt Oestrich-Winkel und die Polizei vor Ort. 

20.08.2017/ip

Feuer in Küche im Fitnessstudio in Winkel 

 

Die Feuerwehren Winkel, Mittelheim und Oestrich wurden am Samstagabend um 22:54 Uhr zu einem Feuer im Fitnessstudio in der Kirchstraße in Winkel alarmiert. Da gegenüber vom Fitnessstudio eine Musikveranstaltung vom Deutschen Roten Kreuz Winkel stattgefunden hat, wurde das Feuer im Erdgeschoß im Küchenbereich schnell bemerkt und der Notruf 112 gerufen. Da um diese Zeit das Sportstudio bereits geschlossen hat, konnte man schnell davon ausgehen, dass keine Personen mehr im Gebäude sind. Erste Löschversuche wurden von Besuchern der Veranstaltung mittels einiger Feuerlöschern vorgenommen, nachdem bereits eine Fensterscheibe geplatzt war. Die Feuerwehr hat sich mit einem Angriffstrupp unter Atemschutz Zugang zur Küche verschafft und konnte das Feuer schnell löschen. Weiterhin wurde der Küchenraum belüftet um den Raum rauchfrei zu bekommen. Der Einsatz dauerte über 1,5 Stunden. Neben der Feuerwehr mit insgesamt über 40 Einsatzkräften waren der Rettungsdienst, der Brandschutzaufsichtsdienst und die Polizei vor Ort gewesen. 

10.06.2017/mb

Trauer um Winfried "Bobby" Strieth

 

Die Feuerwehr Winkel trauert um ihr langjähriges Mitglied Winfried "Bobby" Strieth.

 

Wir werden dich nicht vergessen!

 

Deine Kameradinnen und Kameraden der

Feuerwehr Winkel

09.06.2017/mb

Sirenenprobe

 

Am Samstag, den 10.06.2017 steht die halbjährliche Sirenenfunktionsprobe an. Gegen 12:00 Uhr werden die Sirenen im Stadtgebiet Oestrich-Winkel laufen. Eventuell erfolgt später eine Entwarnung per Sirene.

Weitere Infos auch unter:

http://www.oestrich-winkel.de/aktuelles/sirenenfunktionsprobe-am-samstag-den-10062017/?search_highlighter=sirene

06.06.2017/mb

Tag der offenen Tür 2017

 

Am vergangenen Pfingstwochenende fand wieder der traditionelle Tag der offenen Tür der FF Winkel statt. Zum 112-jährigen Jubiläum der Wehr wurde erstmals die Coverrockband "GearDown" für den Samstagabend engagiert, die im Gerätehaus bis in die Nacht einheizte. Neben dem beliebten Angebot aus Speisen und Getränken von lokalen Unternehmen gab es in diesem Jahr erstmals einen Flammkuchenofen, in dem zwei Sorten von Flammkuchen zubereitet wurden. 

Am Sonntag spielte dann zum musikalischen Frühschoppen die Trachtenkapelle aus Dolgesheim, die schön öfter in Winkel zu Gast war. Bei hervorragendem Wetter genossen zahlreiche Gäste noch bis in den Nachmittag die Atmosphäre in und an unserem Gerätehaus.

In diesem Jahr konnten auch wieder mehrere Personen für ihre langjährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein geehrt werden:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft Achim Sebo, Björn Mitteldorf, Werner Fischbach und Otto Miltner. Für 40 Jahre Mitgliedschaft Heidi Szeiler, Waltraud Freimuth, Marion Gunkel, Inge Nemec, Hildegard Allendorf, Rainer Kaufmann, Michael Schäfer, Arno Schreiber, Werner Radunz.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft Johann Kruft, Reinhold Mack, Josef Weis.

Wir bedanken uns für Ihre Treue und freuen uns selbstverständlich über weitere Mitglieder, die uns aktiv oder passiv unterstützen möchten. Unser Beitrittsformular finden Sie hier auf der Homepage.

30.05.2017/ip

Brandschutzdiplom für 24 Vorschulkinder bei Winkeler Feuerwehr

 

Die diesjährigen Vorschulkinder aus der katholischen Kita Rabanus-Maurus und der städtischen Kita Pflaumenköpfchen in Winkel waren im Mai jeweils für sich an einem Vormittag für drei Stunden zur Brandschutzerziehung bei der Feuerwehr in der Kirchstraße. Zuerst konnten die Kinder erzählen was sie schon alles über die Feuerwehr wissen. Auch wie man einen Notruf über die 112 richtig absetzt haben einige Kinder spielerisch mit einem Feuerwehrmann geübt – und das haben sie richtig gut gemacht. Hiernach haben die Kinder erstmal im Unterrichtsraum gefrühstüückt. Gestärkt ging es dann in den Umkleideraum der Feuerwehr – wo die Kinder die verschiedenen Einsatzbekleidungsstücke genau begutachteten und manche auch eine Anprobe gemacht haben. Am großen Tanklöschfahrzeug konnten die Vorschulkinder dann sehen was alles so auf einem Feuerwehrauto verladen ist und haben natürlich auch einige Ausrüstungsgegenstände in die Hand genommen, wie z.B. den Schnellangriffsschlauch. Um zu zeigen wie die Feuerwehrleute sich ausrüsten müssen um in den Innenangriff zu gehen hat sich ein Feuerwehrmann komplett mit Atemschutz und allem was dazu gehört ausgerüstet. Wichtig ist der Feuerwehr hierbei auch, dass die Kinder mal hören wie es sich anhört, wenn man mit der Atemschutzmaske spricht und davor keine Angst haben muss. Zum Abschluss durften alle selbst noch mal mit einem D-Strahlrohr mit Wasser spritzen. Hiernach erhielten alle Vorschulkinder für die erfolgreiche Teilnahme an der Brandschutzerziehung das Brandschutzdiplom. Höhepunkt für die Kinder war natürlich dann die Fahrt im Feuerwehrauto zurück zum Kindergarten. 

Vorschulkinder der städtischen Kita Pflaumenköpfchen
Vorschulkinder der katholischen Kita Rabanus-Maurus

24.05.2017/ip

Feuerwehr unterstützt Rettungsdienst bei Reanimation in den Weinbergen 

 

Die Feuerwehr Winkel und der Rettungsdienst wurden zu einer bewusstlosen Person in den Weinbergen gegen 15 Uhr alarmiert. Die Feuerwehr traf kurz nach dem Rettungsdienst an der Einsatzstelle auf dem Rheinsteig nordöstlich von Schloss Vollrads inmitten der Weinberge ein und unterstützte den Rettungsdienst beim Reanimieren. Da der Rettungshubschrauber Christoph 77 aus Mainz nicht unmittelbar an der Einsatzstelle landen konnte wurde der Notarzt des Rettungshubschraubers zur Einsatzstelle von der Feuerwehr gefahren. Der Wanderführer einer Wandergruppe konnte erfolgreich reanimiert werden und der Notarzt des Rettungshubschraubers begleitete den Transport im Rettungswagen nach Wiesbaden. 

19.05.2017/mb

Feuerwehr bewegt 2017

 

Die sechste Radtour der Feuerwehren aus dem Landkreis Harburg unter dem Motto "Feuerwehr bewegt" fand am 13.05.2017 in Winsen (Luhe) statt. Von der Feuerwehr Winkel nahmen bereits zum zweiten mal drei Kameraden teil, die die rund 500 km Anreise mit ihrem Fahrrad auf sich nahmen.

Auf einer 50 bzw. 60 km langen Strecke beginnend am Feuerwehrgerätehaus ging es durch die Winsener Gemarkung. Unsere Teilnehmer freuen sich bereits auf die nächste Ausgabe!

10.05.2017/ip

Brennender Mülleimer im Bad einer Wohngruppe 

 

Die Feuerwehr Winkel und der Rettungsdienst wurden um 16:31 Uhr zu einem Brand in einem Bad in einer zweigeschossigen Wohnung in der Hauptstraße in Winkel alarmiert. Die Bewohner der Wohngruppe im Wohn- und Geschäftshaus hatten selbst schon mit vorhandenen Feuerlöschern versucht das Feuer zu löschen – die Feuerwehr löschte unter schwerem Atemschutz mit einer Kübelspritze den Rest ab. Bei dem Feuer haben einige Bewohner Rauch eingeatmet und der Rettungsdienst hat daher bei fünf Personen vorsorglich Messungen auf Rauchgas vorgenommen. Bei zwei der Bewohner wurde kurze Zeit später vorsorglich nochmal gemessen, aber bei keinem der fünf Betroffenen konnte ein Befund festgestellt werden. Die Feuerwehr kontrollierte mittels einer Wärmebildkamera die Wände und Dachdämmung vom Bad – konnte aber auch nichts mehr feststellen. Nach gut einer Stunde rückte die Feuerwehr wieder ein. Ursache für das Feuer war vermutlich ein Mülleimer im Bad, welches erstmal nicht mehr benutzt werden kann. Während des Einsatzes war die Hauptstraße durch die Polizei gesperrt worden. Insgesamt waren über 25 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. 

15.03.2017/ip

Jahreshauptversammlung der Feuerwehren Oestrich-Winkel

 

Zur diesjährigen gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Stadt Oestrich-Winkel konnte Stadtbrandinspektor Christian Ringel den Landrat Burkhard Albers und Bürgermeister Michael Heil, die Feuerwehrsachbearbeiterin Frau Andrea Heil und über 74 Mitglieder der Stadtteilfeuerwehren begrüßen. In seinem Jahresbericht für 2016 teilte Ringel mit, dass die Feuerwehr Oestrich-Winkel mit Ihren über 130 aktiven Einsatzkräften zu insgesamt 109 Einsätzen (2015: 103) gerufen wurde, darunter 14 Brände, 63 Hilfeleistungen und 32 Fehlalarmierungen. Weiterhin wurden zur Aus- und Fortbildung insgesamt 161 Lehrgänge und Seminare auf Kreis- und Landesebene sowie Schulungen auf Stadtebene besucht. Über 10.649 Stunden wurden bei Einsätzen, Ausbildung und Übungen geleistet. Die Jugendfeuerwehren – zurzeit 52 Mitglieder - sind ein sehr wichtiger Bestandteil der Feuerwehren und haben dies u.a. auch mit einem gemeinsamen Zeltlager unter Beweis stellen können. Bürgermeister Michael Heil dankte allen Feuerwehrleuten für ihr ehrenamtliches Engagement und die erbrachten Leistungen, aber auch der finanziellen Unterstützungen durch die vier Feuerwehrvereine bei der Beschaffung von feuerwehrtechnischem Gerät. Besonders hob er die hervorragende Zusammenarbeit aller Feuerwehren beim Großbrand des Baubetriebshofs am 17.2. letzten Jahres hervor. Der Mittelheimer Wehrführer Steffen Nink und der stellvertretende Stadtbrandinspektor Ingo Platz wurden zum Brandmeister befördert. Sieben Feuerwehrleuten konnte an diesem Abend die Anerkennungsprämie des Landes Hessen verliehen werden. Für 10 Jahre und einer Prämie von 100 Euro Markus Bungert, Leander Szeiler (Winkel) und Sönke Klopries (Oestrich). Für 20 Jahre (200 Euro) Markus Kreis (Oestrich). Für 30 Jahre (500 Euro) Wolfgang Gräf und Rainer Wolf (Hallgarten) und für stolze 40 Jahre (1.000 Euro) Claus-Werner Vogt (Oestrich). Weiterhin wurden an diesem Abend im Hotel Ruthmann das Silberne Brandschutzehrenzeichen für mindestens 25 aktive und pflichttreue Jahre an Manfred Kühn (Oestrich) und das Goldene Brandschutzehrenzeichen für mindestens 40 aktive und pflichttreue Jahre an Claus-Werner Vogt (Oestrich), Uwe Prinz, Jens Semmler, Michael Grundel (Hallgarten) und Werner Radunz (Winkel) durch den Landrat verliehen. Zum Schluss der Versammlung konnte Ringel noch die vier neuen Schnellangriffsschaumrohre an die vier Stadtteilfeuerwehren übergeben. 

15.03.2017/mb

Mitgliederversammlung 2017

 

Zur Mitgliederversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V. konnte der Vorsitzende Markus Bungert am 10.03.2017 wieder zahlreiche Mitglieder begrüßen. In seinem Jahresbericht konnte er über zahlreiche Veranstaltungen berichten, etwa den traditionellen Tag der offenen Tür an Pfingsten oder den Ausflug zur Draisinenstrecke im Glantal. Zudem wurde im vergangenen Jahr die Vereinssatzung überarbeitet und verabschiedet.

Rechnungsführer Klaus Brudy konnte einen positiven Kassenbericht und steigende Mitgliederzahlen vorlegen: Der Verein besteht zum 31.12.2016 aus 462 Mitgliedern, davon 40 aktive in der Einsatzabteilung, 15 in der Ehren- und Altersabteilung, 12 Jugendliche sowie 395 fördernde Mitglieder. Das bedeutet ein Plus von 11 Personen im Vergleich zum Vorjahr.

Mit Johannes Sprick wurde in der Versammlung ein neuer stellvertretender Vereinsvorsitzender gewählt, da sein Vorgänger David Strieth sein Amt aus persönlichen und beruflichen Gründen niedergelegt hat.

In den kommenden 1-2 Jahren stehen in der Feuerwehr Winkel mehrere große Themen an, die der Verein unterstützen möchte: die Ersatzbeschaffungen des Löschgruppenfahrzeugs und des Mannschaftstransportwagens, den Aufbau der Minifeuerwehr.

 

Gerne können Sie uns unterstützen: Wir freuen uns über jeden, der uns aktiv oder passiv unterstützen möchte. Kontakt:

Vorsitzender[at]feuerwehr-winkel.de

 

22.02.2017/mb/ah

Feuerwehrverein investiert Spenden 

 

Von den zahlreichen Spenden, die dem Feuerwehrverein Winkel in den vergangenen zwei Monaten zugeflossen sind wurden fünf Helmlampen für die Einsatzkräfte beschafft. Diese Lampen können am Helm befestigt werden, sodass der Träger bei Übungen oder im Einsatzfall keine Handlampe mit sich tragen muss. Somit hat er eine Hand frei, was vor allem für Atemschutzgeräteträger ein Plus an Sicherheit und Komfort bedeutet. 

Des Weiteren konnten mehrere Kameradinnen und Kameraden mit neuen Dienstanzügen ausgestattet werden.

 

Wir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern, die uns mit kleinen und großen Beträgen unterstützen!

 

Übrigens können Sie uns auch langfristig mit einer fördernden Mitgliedschaft unterstützen für nur 1 € im Monat!

Mitglied werden

Übergabe der Helmlampen vom Verein an die Feuerwehr (links Markus Bungert, Vereinsvorsitzender; rechts Wehrführer Andreas Hoy)

31.01.2017/ip

Wasserrohrbruch im leerstehenden Haus verursacht auch Schäden im Nachbarhaus 

 

Am Montagabend um 20:14 Uhr wurde die Feuerwehr Winkel zu einem Wasserschaden in die Bischof-Dirichs-Str. alarmiert. In einem leerstehenden Haus welches kurz vor Beginn der Sanierung stand, lief aus dem oberen Stockwerk das Wasser schon durch die Decke. Da der Besitzer nach telefonischer Rücksprache 30 Minuten brauchen würde um vor Ort zu sein, wurde die Tür durch die Feuerwehr geöffnet um den massiven Wasseraustritt schnell zu stoppen. Im Keller wurde dann der Haupthahn abgestellt. Inzwischen meldete sich auch der unmittelbare Nachbar, da sein Keller bis zu 40cm unter Wasser stand. Dieser Keller wurde dann mittels zweier Tauchpumpen und eines Wassersaugers leergepumpt und im leerstehenden Haus – wo der Keller 15 cm unter Wasser stand - wurde ebenfalls eine Tauchpumpe eingesetzt. Die beiden Einsätze dauerten über zwei Stunden. Neben der Feuerwehr mit 19 Einsatzkräften war noch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei vor Ort. 

29.01.2017/mb

Mitgliederversammlung 2017

 

Liebe Vereinsmitglieder,

wir laden ein zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 

Freitag, den 10.03.2017 um 19:30 Uhr ins Feuerwehrgerätehaus Winkel.

 

Die Tagesordnungspunkte finden sich in der Datei, die hier zum Download bereitsteht.

 

Anträge zur Tagesordnung müssen eine Woche vor der Versammlung beim Vorsitzenden vorliegen.

 

Da wir in der Mitgliederversammlung einen neuen Vorsitzenden wählen bitten wir um zahlreiches Erscheinen, damit wir beschlussfähig sind.

 

Kameradschaftliche Grüße

 

Markus Bungert

Vorsitzender

 

Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V.

Kirchstr. 126

65375 Oestrich-Winkel

Besuchen Sie doch mal unseren Auftritt bei Facebook:

Letzte Änderungen

18.11.2017

Bericht Gebäudebrand Gottesthal

Pflege Einsatzstatistik

Archivierung von Beiträgen

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V.