Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg.
Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg.

Aktuelles

01.11.2022/ip

Bevorstehende Hydrantenwartungen in Oestrich-Winkel

 

Im November stehen wieder die jährlichen Wartungen der Unterflurhydranten im gesamten Stadtgebiet von Oestrich-Winkel an. Die freiwilligen Feuerwehrleute aus allen vier Stadtteilen tun dies ehrenamtlich nach Feierabend oder am Wochenende in ihrer Freizeit. Die Wartung beinhaltet eine Sichtprüfung zu verschiedenen Bauteilen sowie das Einfetten der Unterflurhydranten damit diese winterfest sind. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kann Schnee und Eis die Nutzung durch die Feuerwehr im möglichen Brandeinsatz erschweren. Auch die rechteckigen Hydranten-Hinweisschilder mit roter Umrandung und weißem Hintergrund für die Unterflurhydranten werden auf Vorhandensein und gute Sichtbarkeit geprüft. Bei Schnee sind die Unterflurhydranten auf der Straße oder Gehweg nicht sofort erkennbar und hierbei kann wertvolle Zeit im Einsatzfall verloren gehen, diese Schilder mit den dort aufgedruckten schwarzen Zahlen zeigen der Feuerwehr den genauen Standort. Helfen Sie als Bürger und Bürgerinnen ganzjährig mit, dass die Unterflurhydranten jederzeit frei sind und die gute Sichtbarkeit der kleinen rechteckigen Hydranten-Hinweisschilder vorliegen. Das bedeutet kein Zuparken des Unterflurhydranten und kein Schild von Hecken, Sträuchern und im Winter vom Schnee verdeckt. Schauen Sie mal bei sich am Wohnort, wo die nächsten Unterflurhydranten liegen und ob sie wirklich zu jeder Tag- und Nachtzeit frei zugänglich für die Feuerwehr sind, denn Brandeinsätze sind nicht planbar.

24.10.2022/ip

Hochmotivierte Nachwuchskräfte beim Berufsfeuerwehrtag in Oestrich-Winkel

 

An diesem Wochenende hatten die Jugendfeuerwehren in Hallgarten, Mittelheim, Oestrich und Winkel die Feuerwehrhäuser im Stadtgebiet in ihrer Hand - sie führten von Samstagmorgen bis Sonntagnachmittag ihren jährlichen Berufsfeuerwehrtag durch. Das beinhaltet die Übergabe der Fahrzeuge wie bei einem Schichtwechsel auf einer Berufsfeuerwehrwache, theoretischer Unterricht, Dienstsport und das Übernachten im Feuerwehrhaus. 33 Jungen und Mädchen der Nachwuchsabteilungen haben mit Unterstützung von über 30 Betreuern viele verschiedene fingierte Einsätze zu jeder Tag- und Nachtzeit erfolgreich abgearbeitet. Darunter waren neben kleineren Einsätzen wie Kleintierrettungen, Baum auf Straße, angebranntes Kochgut, Türöffnungen, Ölspur, Feuer klein außerorts, Brandmeldeanlagen auch einige größere Einsätze wie zum Beispiel Gebäudebrand und Verkehrsunfall. Eine große Lage gab es am Samstagmittag bei der Firma Kisico in Mittelheim, dort fand die gemeinsame Großübung der vier Jugendfeuerwehren statt. Es waren mehrere Personen auf dem Gelände und in Gebäuden nach einem Schadensereignis als vermisst gemeldet, ein in Mitleidenschaft vermutetes Gefahrgut sowie Feuer und Rauchentwicklung an mehreren Stellen vorgefunden. Unter den Zuschauern befand sich auch Björn Sommer, der Erste Stadtrat von Oestrich-Winkel und meinte mit Stolz „Total faszinierend - es ist gut zu sehen, dass der Nachwuchs im Brandschutz möglichst realitätsnah und unter fachmännischer Anleitung den Ernstfall erproben kann“. Für Christian Ringel als Stadtbrandinspektor war es eine große Freude bei schönstem Oktoberwetter sich von der Motivation der Jugendlichen bei ihrem stadtweiten Übungseinsatz und dem tollen Ausbildungsstand aller vier Jugendfeuerwehren zu überzeugen. Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Diehl sprach nach der Übung nach dem gemeinsamen Gruppenfoto zu den Jugendlichen: "Diese Veranstaltung ist ein echtes traditionelles Highlight in unserem Jahresplan. Danke an alle Betreuer und Helfer für die Zeit und den Einsatz für die Kinder und Jugendlichen". Interessierte Jugendliche ab 10 Jahren können gerne bei ihrer örtlichen Jugendfeuerwehr vorbeischauen – nähere Informationen hierzu finden sich auf den Homepages der vier Stadtteilfeuerwehren.

21.10.2022/ip

Oestrich-Winkeler Jugendfeuerwehren am Wochenende aktiv im Stadtgebiet unterwegs

 

Die vier Jugendfeuerwehren der Stadt Oestrich-Winkel starten jetzt am Samstag mit ihrem alljährlichen Berufsfeuerwehrtag in die Herbstferien. Ab Samstagmorgen bis Sonntagnachmittag kommt es im gesamten Stadtgebiet zu mehreren „fingierten“ Einsätzen. Die jungen Nachwuchskräfte im Alter von 10-17 Jahren erleben hierbei den Alltag in ihren jeweiligen Feuerwehrhäusern wie bei einer Berufsfeuerwehr. Aus diesem Grund werden Sie die Feuerwehr verstärkt in Hallgarten, Oestrich, Mittelheim und Winkel wahrnehmen und vielleicht per Zufall einen „fingierten“ Einsatz live mitverfolgen können.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

06.10.2022/ip

Gemeldeter Wohnungsbrand entpuppte sich als angebranntes Kochgut

 

Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Feuerwehreinsatz im Stadtteil Winkel, zu der die Leitstelle mit dem Stichwort "Wohnungsbrand" alarmiert hat. Vorgefunden wurde eine Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Straße Im Flecken, in der sich keine Personen bei Eintreffen der Feuerwehr befanden. Als Ursache für den ausgelösten Heimrauchmelder konnte angebranntes Kochgut festgestellt werden. Aufgrund dessen konnten alle anrückenden Einsatzkräfte aus Winkel, Mittelheim, sowie die Drehleiter aus Oestrich den Einsatz abbrechen und nur ein Löschfahrzeug verblieb an der Einsatzstelle, um mittels eines Akkulüfters die Wohnung zu belüften. Die Feuerwehr möchte diesen Einsatz zum Anlass nehmen, um allgemein darauf hinzuweisen, dass bei Wahrnehmung eines piepsenden Rauchmelders - auch beim Nachbarn - immer über den Notruf 112 die Feuerwehr verständigt werden sollte. Neben den Feuerwehreinsatzkräften war noch ein Rettungswagen sowie die Polizei vor Ort.

21.09.2022/ip

Angefahrenes Eichhörnchen auf B42 verletzt auf Baum

 

Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort "Kleintier in Notlage - Eichhörnchen angefahren" alarmiert. Eine Autofahrerin hatte mitbekommen, wie das Eichhörnchen auf der B42 am Ortsausgang Winkel verletzt wurde und gerade noch auf einen Baum am Leinpfad hochklettern konnte. Mittels einer Steckleiter wurde das verletzte und verängstigte Eichhörnchen aus der Astgabel von der Feuerwehr behutsam mit Handschuhen vom Baum geholt und in eine Kleintiertransportbox verladen und zum Kleintierzentrum nach Walluf gebracht.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

20.09.2022/ip
Jugendfeuernachwuchs erfolgreich bei der höchsten Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr

 

14 Mädchen und Jungen aus allen vier Stadtteilen von Oestrich-Winkels Jugendfeuerwehren haben am Samstag die Leistungsspange, die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr, erfolgreich erworben. Die Oestrich-Winkeler Nachwuchskräfte der Jahrgänge 2007 und älter haben auf der Bezirkssportanlage in Frankfurt Nieder-Esch in einer Gruppe mit neun Teilnehmern und Staffel mit sechs Teilnehmern die erforderlichen Leistungen absolviert. Die sich über fünf Disziplinen in Kugelstoßen, Staffellauf über 1.500-Meter für die Gruppe und 1.000-Meter für die Staffel, Fragenbeantwortung aus Allgemein- und Feuerwehrwissen, Löschangriff und Schnelligkeitsübung erstrecken. Hinzu kommt noch die Bewertung des geordneten und geschlossenen Auftretens jeder Mannschaft. Insgesamt haben 22 Gruppen/Staffeln aus Frankfurt, Wiesbaden, Main-Taunus-Kreis, Hochtaunuskreis und dem Rheingau erfolgreich teilgenommen. Besonderer Dank geht hier auch an zwei Jugendliche des Jahrgangs 2008 aus Oestrich-Winkel, die als sogenannte Füller ihre Gruppe/Staffel unterstützt haben und mit einer Urkunde bedacht worden. Eine weitere gemischte Gruppe aus dem Rheingau mit Jugendlichen aus den Jugendfeuerwehren Eltville, Geisenheim und Hattenheim hat ebenfalls erfolgreich teilgenommen. Ein großes Dankeschön gilt allen Verantwortlichen der Jugendfeuerwehren mit ihren Betreuern, die regelmäßig seit einigen Wochen die teilnehmenden Jugendlichen auf die Leistungsspange vorbereitet haben. Interessierte Jugendliche ab 10 Jahren sind in allen Jugendfeuerwehren willkommen und können gerne mal vor Ort vorbeischauen oder Freunde und Bekannte, die schon aktiv bei einer Jugendfeuerwehr dabei sind, fragen.

Rheingauer Leistungsspangenteilnehmer mit Füllern Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

22.08.2022/ip

Hausboot drohte in Winkeler Bucht wegen steigenden Pegels zu sinken

 

Am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr kam es zu einem Hilfeleistungseinsatz bei einem Hausboot im Rhein in der Winkeler Bucht – welches laut Einsatzmeldung drohte zu sinken. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass das ca. 30 Meter lange Hausboot schräg im Wasser auf der Seite lag und Wasser aufgrund des aktuell steigenden Pegels bis zu 75cm Höhe an mehreren Stellen eindrang. Von der Feuerwehr Oestrich-Winkel wurden fünf Pumpen und zwei Wassersauger eingesetzt und mit Hilfe von den Strömungsrettern der DLRG konnten mehrere undichte Stellen an der Steuerbordseite von außen mittels Holz-Rundkeilen abgedichtet werden. Durch das schnelle Eingreifen der Rettungskräfte konnte gemeinsam verhindert werden, dass der Rhein durch Betriebsstoffe verunreinigt wurde. Beim dreistündigen Einsatz waren neben den Feuerwehrkräften aus Mittelheim, Winkel und Oestrich die DLRG Rheingau sowie die Wasserschutzpolizei aus Rüdesheim vor Ort.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

30.07.2022/ip
Rettung von 41 Personen aus der Rüdesheimer Seilbahn

 

Die Feuerwehr Oestrich-Winkel wurde gestern beim Großeinsatz "Rettung von 41 Personen aus der Rüdesheimer Seilbahn" seitens der Einsatzleitung von der Feuerwehr Rüdesheim angefordert. Die Drehleiter aus Oestrich sowie je ein Mannschaftstransportwagen aus jedem Stadtteil waren im Einsatz. Neben der Betreuung und dem Transport von geretteten Personen zur Sammelstelle der Bergstation wurden die Seilbahn- und Höhenretter bei der Rettung von Personen aus mehreren Gondeln durch unsere Einstzkräfte unterstützt.

20.07.2022/ip

Kellerbrand verursacht hohen Schaden

 

Am Mittwochvormittag kam es zu einem Kellerbrand in Hallgarten in der Siedlung Rebhang. In der Straße Schöne Aussicht hat ein Elektroverteiler angefangen zu brennen und das komplette Wohngebäude verraucht, da es eine offene Bauweise hat und im oberen Bereich die Türen zu den Schlafräumen ebenfalls offenstanden. Die alarmierten Feuerwehrkräfte aus dem gesamten Stadtgebiet Oestrich-Winkel konnten das Feuer mittels einem Angriffstrupp unter Atemschutz und einem C-Rohr schnell löschen. Einiges Brandgut in der Nähe der Elektroverteilung wurde zum Ablöschen nach draußen verbracht. Aufgrund der starken Verrauchung mussten aus Winkel und Mittelheim zusätzlich noch Elektrolüfter an die Einsatzstelle gebracht werden, um das komplette Gebäude durch die Lüftungsmassnahmen rauchfrei zu bekommen. Insgesamt gab es drei betroffene Personen, die vom Rettungsdienst gesichtet werden mussten, neben der Hausbewohnerin noch zwei Gartenlandschaftsbauer, die gerade auf dem Nachbargrundstück am Arbeiten waren und der Frau zur Hilfe kamen, aber auch keine Löschversuche aufgrund der Verrauchung mehr vornehmen konnten. Keine der drei musste zum Glück weiterhin ärztlich behandelt werden und konnten vor Ort verbleiben. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar, da die Stromversorgung im Haus durch den Brand beschädigt wurde und der Energieversorger den Strom zum Haus gekappt hat. Nach erster Schätzung durch die Polizei und Feuerwehr beträgt der Schaden durch die Verrauchung im gesamten Gebäude etwa 120.000 Euro. Neben den über 25 Feuerwehrleuten aus Oestrich-Winkel waren der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug, der Energieversorger, die Polizei und der diensthabende Kreisbrandmeister des Rheingau-Taunus-Kreises an der Einsatzstelle.

19.07.2022/ip

Hohe Waldbrandgefahr in Hessen

 
Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat die erste von zwei Alarmstufen für die Forstverwaltung in Hessen ausgerufen.
Bitte seid, wenn Ihr im Wald unterwegs seid, besonders vorsichtig und aufmerksam. Außerhalb ausgewiesener Grillplätze darf kein Feuer entfacht werden. Dass das Rauchen im Wald grundsätzlich verboten ist, versteht sich von selbst.
Und bitte: parkt Eure Fahrzeuge nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen und blockiert keine Waldwege. Im schlimmsten Fall kann das bedeuten, dass die Feuerwehr Einsatzstellen nicht mehr erreichen kann, sollte es doch zu einem Brand kommen.
Am wichtigsten aber: Wenn Ihr einen Brand bemerkt, wählt bitte sofort den Notruf 112!
Weitere Informationen findet Ihr auch unter: https://umwelt.hessen.de/.../klimastabile.../waldbrandgefahr
Symbolbild Waldbrand, Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

04.11.2021/mw

Mitglied werden und damit die Feuerwehr Winkel unterstützen!

 

Für nur 12 € im Jahr können Sie uns als förderndes Mitglied sinnvoll unterstützen. In den letzten Jahren konnte der Feuerwehrverein durch die Mitgliedsbeiträge und Spenden sinnvolle Investitionen tätigen zum Wohle des Brandschutzes der Winkeler Bürgerinnen und Bürger. Hier einige Beispiele aus den letzten Jahren:

 

- einen automatischen externen Defibrillator 

- Fleecejacken für die Einsatzabteilung

- eine Wärmebildkamera

- Nachrüstung von Rückfahrscheinwerfern für das Tanklöschfahrzeug

- Erneuerung der Reflektorenbeklebung am Tanklöschfahrzeug

- Ersatzbeschaffung für einen Stapler

- Zuschuss zum neuen Löschgruppenfahrzeug 10

- Zuschuss zum neuen Gerätewagen-Logistik

- neue Beklebung des Tanklöschfahrzeugs mit reflektierender Folie für eine höhere Sicherheit der Einsatzkräfte

- LED-Helmlampen für die Einsatzabteilung zur Erweiterung der persönlichen Schutzausrüstung

 

Auch in Zukunft wird der Verein weitere Anschaffungen unternehmen, etwa bei der Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagens.

 

Die Beitrittserklärung können Sie bei einem Mitglied unserer Feuerwehr abgeben oder einfach in den Briefkasten am Feuerwehrgerätehaus in der Kirchstraße 126 einwerfen.

 

Sie haben noch weitere Fragen zur Mitgliedschaft?
Unser Vereinsvorstand steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Beitrittserklaerung Verein.pdf
PDF-Dokument [123.2 KB]

Ältere Berichte finden Sie im Archiv!

Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V.

Kirchstr. 126

65375 Oestrich-Winkel

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

 

Über unseren PayPal-QR-Code können Sie uns über Ihr Smartphone eine Spende zukommen lassen:

Letzte Änderungen

03.12.2022

Einsatz 56/2022 eingefügt

 

27.11.2022

Einsatz 55/2022 eingefügt

 

09.11.2022

Einsätze 53+54/2022 eingefügt

 

Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V.