Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg.
Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg.

Aktuelles

29.10.2020/ip

LKW-Brand im Baustellenbereich in der Greiffenclaustraße

 

Am Donnerstagmorgen geriet ein LKW im Baustellenbereich der Greiffenclaustraße in Oestrich-Winkel bei dem Aufbringen von Haftkleber in Brand. Die alarmierten Feuerwehrkräfte aus Mittelheim, Oestrich und Winkel konnten schnell Entwarnung geben. Um ein Wiederaufflammen zu verhindern hat ein Angriffstrupp unter Atemschutz die Ladefläche mittels Schaum abgelöscht. Neben dem heißen Haftkleber - der vermutlich die Ursache für den Brand war - befand sich noch ein 20 Liter Kanister mit Diesel auf der Ladefläche, der zum Glück unbeschädigt geblieben ist. Der Fahrer des LKWs hat den Brand rechtzeitig bemerkt und konnte diesen unverletzt verlassen. Erste Löschversuche durch die Bauarbeiter haben die Brandausbreitung auf das gesamte Fahrzeug verhindert. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr waren noch ein Rettungswagen sowie die Polizei vor Ort.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

20.10.2020/ip

Corona beeinflusst Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren

 

Der diesjährige Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren in Oestrich-Winkel fand aufgrund Corona anders als sonst statt. In Oestrich und Winkel wurde er am letzten Wochenende der Herbstferien unter den aktuellen Auflagen - die es seitens der Behörden und Feuerwehr gibt - durchgeführt. Die Oestricher und Winkler waren insgesamt mit 12 Kindern am Samstag und Sonntag tätig - diesmal leider ohne die sonst so beliebte Übernachtung im Feuerwehrhaus. Die sonst immer gemeinsame Abschlussübung der Jugendfeuerwehren war nicht erlaubt und so haben die Jugendfeuerwehren unter sich jeweils ihre fingierten Einsätze, wie z.B. Ölspur, Keller- und Wohnungsbrände mit Personenrettung, Wasserschaden, Gefahrguteinsatz, Person unter PKW und viele weitere erfolgreich abgearbeitet. Zur Unterstützung bei der Einsatzvorbereitung und dem Fahren der Fahrzeuge haben insgesamt über 14 aktive Feuerwehrleute den Berufsfeuerwehrtag am Wochenende tatkräftig und mit Begeisterung unterstützt. Natürlich gab es neben den Einsätzen auch Unterrichtseinheiten, wie z.B. Hygieneregeln, Knoten und Stiche, Gerätekunde und Leiter steigen. Trotz Corona hatten alle Teilnehmer viel Spaß und Freude und hoffen natürlich im nächsten Jahr wieder auf einen Normalbetrieb ohne Masken - aber wem geht es nicht so.

Jugendfeuerwehren Oestrich (oben) und Winkel (unten) beim Berufsfeuerwehrtag, Foto: FF Oestrich-Winkel

10.10.2020/ip

Feuerwehr rettet Frau aus verqualmter Wohnung

 

Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr Oestrich-Winkel kurz vor 17 Uhr aufgrund eines privaten Rauchmelders in die Kirchstraße in Winkel alarmiert. Nur zwei Minuten später wurde das Alarmstichwort erhöht und nun hieß es auch Menschenleben in Gefahr – da ein weiterer Notruf bei der Leitstelle in Bad Schwalbach von aufmerksamen Nachbarn einging und dort Rauch aus einem Fenster gemeldet wurde. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde bei der sofort vorgenommenen Erkundung in der oberen Wohnung die über 60-jährige Bewohnerin aus der zum Teil stark verqualmten Wohnung gerettet und dem ebenfalls mitalarmierten Rettungsdienst übergeben. Der Notarzt untersuchte die Patientin auf eine Rauchgasvergiftung – eine sogenannte CO-Messung – und vorsorglich wurde sie zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus Rüdesheim gefahren. Bei der weiteren Ursachenforschung konnte die Feuerwehr feststellen, dass der Schornstein von innen zu war. Der ebenfalls herbeigerufene zuständige Schornsteinfegermeister stellte dann als Ursache ein Dohlennest fest. Da ein Freikehren nicht möglich war, deswegen wurden die brennenden Holzstücke aus dem Ofen mittels Mulden von Atemschutzgeräteträgern herausgetragen und draußen im Hof abgelöscht. Der Keller sowie die beiden Wohnungen im Haus mussten zum Teil fast drei Stunden mit zwei Hochleistungslüftern gut belüftet werden, da zum Teil sehr hohe CO-Werte in einzelnen Räumen gemessen wurden. Insgesamt waren anfangs über 50 Feuerwehrkräfte aus Winkel, Mittelheim und Oestrich sowie vom Brandschutzaufsichtsdienst vor Ort – die nach und nach aus dem Einsatz entlassen werden konnten. Weiterhin war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug, sowie die Polizei vor Ort. Erfreulicherweise gab es keine weiteren Verletzten und die Bewohnerin konnte das Krankenhaus am späten Abend wieder verlassen.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

09.10.2020/ip

Würgeschlange in Winkel sorgt für Einsatz von Feuerwehr und Ordnungspolizei

 

Am Freitagvormittag alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr zu einer sonstigen Hilfeleistung wegen einer Schlange auf einer Mauer in der Hauptstraße. Seitens der Stadt kam die Ordnungspolizei, da auch im Bürgerbüro hierzu angerufen wurde. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die tote Schlange bereits von der Ordnungspolizei mittels einem Stock geborgen worden. In einer von der Feuerwehr mitgebrachten verschließbaren Tonne wurde die 115cm lange Schlange - hier soll es sich laut einem ebenfalls mitalarmierten Schlangenkenner aus Johannisberg um eine Würgeschlange der Gattung Boa constrictor handeln – sichergestellt. Die Stadtverwaltung klärt mit dem zuständigen Veterinäramt das weitere Vorgehen ab.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

17.09.2020/ip

Waldbrand unterhalb Hallgarter Zange

 

Ein Waldbrand im Bereich der Hallgarter Zange beschäftigte die Feuerwehr Oestrich-Winkel und weitere überörtliche Kräfte aus dem Rheingau-Taunus-Kreis sowie die Polizei am Mittwochabend gegen 17 Uhr - kurzweilig auch mit einem Polizeihubschrauber, der die Lage kurz aus der Vogelperspektive begutachtete. Gut 90 Meter südlich des Ringmauerweges brannte es mitten in einem Laubbaumbestand auf einer Fläche von knapp 500 Quadratmetern. Mit mehreren Löschfahrzeugen und einem faltbaren Wasserbehälter mit 5.000 Liter Fassungsvermögen konnten die teilweise bis zwei Meter hohen Flammen bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte im unwegsamen Waldgelände erfolgreich bekämpft werden. Das Feuer war nach gut 20 Minuten durch vier D-Rohre, mehreren Feuerpatschen und einer Motorkettensäge unter Kontrolle gebracht und während der Nachlöscharbeiten wurden mit Hilfe einer Wärmebildkamera die letzten Brandnester abgelöscht. Die aktuelle Waldbrandstufe im Rheingau liegt bei 4 und bedeutet „hohe Gefahr“. Insgesamt haben die über 60 Einsatzkräfte über 20.000 Liter Wasser an die Einsatzstelle verbracht und einige Längen Schlauchmaterial im Waldgelände verlegt. Neben den Rettungskräften war der Hallgartener Revierförster Stephan Kaller mit Sohn Max und Bürgermeister Kay Tenge vor Ort. Die Brandursache ist derzeit unbekannt.

15.09.2020/ip

Tödlicher Verkehrsunfall nach Fahrzeugvollbrand in Oestrich-Winkel

 

Am Montagmittag kam es in Winkel zu einem folgenschweren Verkehrsunfall bei dem der Fahrer im Fahrzeug verbrannt ist. An der Ecke Rheinweg / Am Lindenplatz ist der PKW frontal gegen eine Mauer gefahren - bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand der ältere PKW bereits im Vollbrand und es war keine Rettung mehr möglich. Die Feuerwehren aus Winkel, Mittelheim und Hallgarten konnten das brennende Fahrzeug und den hinter der Mauer entstandenen Flächenbrand schnell ablöschen. Nach der Spurensicherung durch die Polizei wurde die Person aus dem Fahrzeug mittels hydraulischem Rettungsgerät geborgen. Der Rheinweg in Richtung Brentanohaus war knapp dreieinhalb Stunden voll gesperrt. Neben der Feuerwehr, waren der Rettungsdienst, die Ordnungspolizei der Stadt Oestrich-Winkel, die Seelsorge des Rheingau-Taunus und die Polizei vor Ort.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

06.08.2018/mw

Mitglied werden und damit die Feuerwehr Winkel unterstützen!

 

Für nur 12 € im Jahr können Sie uns als förderndes Mitglied sinnvoll unterstützen. In den letzten Jahren konnte der Feuerwehrverein durch die Mitgliedsbeiträge und Spenden sinnvolle Investitionen tätigen zum Wohle des Brandschutzes der Winkeler Bürgerinnen und Bürger. Hier einige Beispiele aus den letzten Jahren:

 

- einen automatischen externen Defibrillator 

- Fleecejacken für die Einsatzabteilung

- eine Wärmebildkamera

- Nachrüstung von Rückfahrscheinwerfern für das Tanklöschfahrzeug

- Erneuerung der Reflektorenbeklebung am Tanklöschfahrzeug

- Ersatzbeschaffung für einen Stapler

- Zuschuss zum neuen Löschgruppenfahrzeug 10

- Zuschuss zum neuen Gerätewagen-Logistik

- neue Beklebung des Tanklöschfahrzeugs mit reflektierender Folie für eine höhere Sicherheit der Einsatzkräfte

- LED-Helmlampen für die Einsatzabteilung zur Erweiterung der persönlichen Schutzausrüstung

 

Auch in Zukunft wird der Verein weitere Anschaffungen unternehmen, etwa bei der Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagens.

 

Die Beitrittserklärung können Sie bei einem Mitglied unserer Feuerwehr abgeben oder einfach in den Briefkasten am Feuerwehrgerätehaus in der Kirchstraße 126 einwerfen.

 

Sie haben noch weitere Fragen zur Mitgliedschaft?
Unser Vereinsvorstand steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Beitrittserklaerung Verein.pdf
PDF-Dokument [123.2 KB]

Ältere Berichte finden Sie im Archiv!

Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V.

Kirchstr. 126

65375 Oestrich-Winkel

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!

Letzte Änderungen

29.10.2020

Einsätze 40-42/2020 eingefügt

Bericht LKW Brand

 

20.10.2020

Berich BF-Tag Jugendfeuerwehr

 

14.10.2020

Sirenenprobe 14.10.2020

Einsatz 39/2020 eingefügt

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V.