Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg.
Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg.

Aktuelles

08.06.2022/ip

Chlordioxid-Austritt in Wasserbehälter

 

Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr gegen 13:30 Uhr wegen einer Geruchsbelästigung am Hochwasserbehälter an der Kreisstraße 631 Richtung Johannisberg in der Gemarkung Winkel gerufen. Mitarbeiter von Rheingauwasser hatten dort vorher einen starken Geruch wahrgenommen und vorsorglich die Feuerwehr gerufen. Ein Trupp mit Chemikalienschutzanzügen ausgestattet erkundete im Inneren des Hochwasserbehälters und aufgrund eines technischen Defekts trat Chlordioxid (Mittel zur Desinfektion von Trinkwasser) aus. Die gering ausgetretene Menge an Flüssigkeit wurde stark verdünnt und entsorgt sowie wurden mittels Lüfter die Räume ausgiebig belüftet. Weiterhin wurde seitens Rheingauwasser die Chlordioxid-Anlage abgeschaltet. Eine Gefährdung außerhalb des Gebäudes konnte während des Einsatzes ausgeschlossen werden. Neben Einsatzkräften von der Feuerwehr Winkel und Mittelheim war der Gerätewagen ABC-Erkunder des Rheingau-Taunus-Kreises aus Eltville, der Brandschutzaufsichtsdienst des Rheingau-Taunus-Kreises, ein Rettungswagen zur Vorsorge der Einsatzkräfte, die Polizei und ein Mitarbeiter von Rheingauwasser vor Ort.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

19.05.2022/mw
Mitgliederversammlung 2022

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Winkel Anfang Mai wurden die langjährigen aktiven Mitglieder Klaus Brudy und Hermann Weinfurter auf Vorschlag des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern gewählt.
Klaus Brudy war von 2000-2021 und damit 21 Jahre lang ununterbrochen als Rechnungsführer im Vorstand tätig und hat in dieser Zeit die Vereinskasse vorbildlich und mit höchster Sorgfalt verwaltet. 

Hermann Weinfurter war mehrere Jahre in der Leitung der Feuerwehr Winkel als (stellv.) Wehrführer und Vorsitzender. Unter seiner Leitung wurde z.B. das 100-jährige Jubiläum der Wehr im Jahr 2005 organisiert, an das sich heute noch alle mit großer Freude erinnern.
Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch, diese Auszeichnung habt ihr euch beide verdient!

v.l.n.r. M. Wagner, H. Weinfurter, K. Brudy, J. Sprick

09.05.2022/ip

Bergung einer Motoryacht in Oestrich-Winkel

 

Am frühen Sonntagabend wurden die Feuerwehren Mittelheim und Winkel zu einer gesunkenen Motoryacht an einem Bootssteg gegenüber dem Weinprobierstand bei der Mittelheimer Fähre alarmiert. Da sie an der Steuerbordseite längsseitig am Bootssteg befestigt war lag die Motoryacht nicht komplett unter Wasser. Backbordseitig hatte es schon den Grund berührt und war komplett voll Wasser gelaufen. Erfolgreich konnte die Feuerwehr mittels einer Pumpe das Boot leerpumpen um es mittels Leinen zur Landseite sowie mit Hilfe des Rettungsbootes zu heben. Ein Auslaufen von Betriebsstoffen konnte verhindert werden. In Absprache mit der Wasserschutzpolizei Rüdesheim wurde der 42 Liter Treibstofftank abmontiert und das Boot längsseitig zu einer Bootsrampe im Winkeler Hafen abgeschleppt. Dies geschah vorsorglich, um ein erneutes Sinken des Bootes zu verhindern. Der Treibstofftank wurde seitens der Feuerwehr in einem geschlossenen Überfass verbracht und wird einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Die Höhe des Schadens an der fünf Meter langen Yacht stand am Abend noch nicht fest. Beim zweistündigen Einsatz waren über 20 Einsatzkräte der Feuerwehren sowie zwei Beamte der Wasserschutzpolizei Rüdesheim vor Ort.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

09.05.2022/ip
Heizöl im Keller ausgelaufen

 

Am Mittwochmorgen wurde die Feuerwehr Winkel zu einer Hilfeleistung aufgrund auslaufenden Heizöls im Keller eines Wohnhauses alarmiert. Während des Betankens des Heizöltanks ist eine größere Menge an Heizöl ausgelaufen, sodass im Kellerbereich eine große Fläche mittels Ölbindemittel durch zwei Feuerwehrleute mit Einmalschutzanzügen abgestreut werden musste. Ein Einlaufen in die Kanalisation konnte wohl auch durch das schnelle Eingreifen der Hausbewohner und des Heizölfahrers verhindert werden. Zwei Fachfirmen, eine für die Kanalisation zu prüfen und die andere für eine umwelt- und fachgerechte Entsorgung des ausgelaufenen Heizöls, wurden entsprechend beauftragt. Seitens der Feuerwehr, die mit zwei Einsatzfahrzeugen und sechs Einsatzkräften gut 1,5 Stunden vor Ort war, wurde die Einsatzstelle an den Hauseigentümer und die Fachfirma übergeben.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

31.03.2022/ip

Türöffnungsseminar für Feuerwehrleute

 

Am vergangenen Samstag hat die Feuerwehr Oestrich-Winkel zum zweiten Mal nach 2021 ein ganztägiges Türöffnungsseminar durchgeführt – insgesamt haben 19 Feuerwehrleute aus den vier Stadtteilen sowie ein Teilnehmer aus Rauenthal teilgenommen. Alle Teilnehmer sowie Ausbilder haben sich vorab auf Corona getestet. Hintergrund der Durchführung eines solchen Seminars sind die steigenden Zahlen der letzten Jahre, bei denen die Feuerwehr in Notfällen zu Türöffnungen alarmiert wird. Die Sicherheitstechnik von Türen und Fenstern hat sich stets weiterentwickelt und deswegen ist auch eine Weiterbildung für das sichere notfallmäßige Öffnen von Türen und Fenstern sehr wichtig. Unter der fachkundigen Leitung von den Ausbildern Michael Fischer und Thomas Görich aus Weiterstadt - beide mit langjährigen Erfahrungen in der Führungsebene der Feuerwehr - wurden Themen wie z.B. Rechtliche Grundlagen, die verschiedenen Schlossarten, Öffnungen von Türen und Fenstern und das zerstörungsfreie Öffnen von Türen angesprochen und auch mehrmals ausgiebig praktisch angewandt. Die Feuerwehr muss je nach Lage vor Ort, Erkundung und der rechtlichen Grundlage ggf. sehr schnell entscheiden wie z.B. der Zugang bei Erfordernis für den Rettungsdienst geschaffen werden kann. Die letztendliche Umsetzung erfolgt möglichst immer mit wenig Gewaltanwendung, wobei sie auch das letzte Mittel der Wahl sein kann, wenn es die Lage erfordert, um entsprechend Menschenleben zu retten. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass das mehrmalige Ausprobieren an Türen und Fenstern mit den Tipps der Ausbilder zusammen neue Erkenntnisse hervorgebracht hat. Mit diesem zweiten Türöffnungsseminar hat nun jede Stadtteilfeuerwehr in Oestrich-Winkel neun, bzw. zehn aktive Feuerwehrleute weitergebildet, die ihr erlerntes Wissen im Rahmen der Standortausbildung auch an weitere Einsatzkräfte weitergeben, um im Einsatzfall den Bewohnern der Stadt schnell helfen zu können. Hierzu haben sich die vier Feuerwehren auch gemeinsam eigene Übungsmodelle für Tür- und Fensteröffnungen angeschafft. Gerne nimmt die Feuerwehr nicht mehr benötigte Schließzylinder mit mindestens einem Schlüssel für vorgenannte Übungszwecke an.

Ausbilder Thomas Görich mit Seminarteilnehmern am Übungsmodell (Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel)

27.03.2022/ip
Brand auf Hallgarter Platte – Feuer richtet hohen Schaden an

 

Am Freitagabend gegen 21 Uhr kam es unterhalb der Siedlung Rebhang auf der Hallgarter Platte auf einem Gartengelände zu einem Brand eines Unterstandes und richtete einen hohen Schaden an. Die alarmierten Feuerwehren Hallgarten, Mittelheim und Winkel haben 8.200 Liter Löschwasser und für die Nachöscharbeiten zusätzlich Netzmittel für eine bessere Tiefenwirkung an der Einsatzstelle eingesetzt. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergreifen des Feuers auf einen Wohnwagen sowie einen Wasser-Tankanhänger verhindert werden – allerdings hat die enorme Hitzeentwicklung schon ein wenig am hinteren Teil des Wohnwagens für Verformungen gesorgt. Eine Gartenhütte auf dem Nachbargrundstück hat ebenfalls schon leicht an der Außenwand gebrannt und konnte sofort abgelöscht und vor den Flammen gerettet werden. Der Unterstand und die dort untergestellten Gerätschaften sind durch das Feuer komplett zerstört. Die Feuerwehr setzte insgesamt 3 C-Rohre ein und zwei Angriffstrupps mussten unter Atemschutz tätig werden. Drei wasserführende Fahrzeuge aus Mittelheim und Winkel versorgten das Löschfahrzeug aus Hallgarten mit ausreichend Wasser. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Seitens der Polizei wurde der Sachschaden vor Ort auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist unklar und wird seitens der Polizei nun ermittelt. Die Feuerwehr war mit über 40 Einsatzkräften neben der Streifenwagenbesatzung der Polizei vor Ort.

Foto: Feuerwehr Oestrich-Winkel

17.03.2022/ip

Feuerwehren Oestrich-Winkels unterstützten Rettungsdienst und Polizei

 

Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden unterstützten die Feuerwehren Oestrich-Winkels den Rettungsdienst sowie die Polizei im Rahmen der Amtshilfe. Beim ersten Einsatz kurz nach 4:30 Uhr wurden die Feuerwehren Hallgarten und Oestrich zur Unterstützung bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 634 zwischen Hallgarten und Oestrich alarmiert. Da anfangs unklar war ob nur ein Fahrzeug in den Unfall verwickelt war, wurde seitens der Feuerwehr die Kreisstraße nach weiteren beteiligten Fahrzeugen und Personen abgesucht. Gleichzeitig wurde die Unfallstelle von den Feuerwehren ausgeleuchtet, abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut. Es stellte sich heraus, dass keine weiteren Fahrzeuge betroffen waren und es sich um einen Alleinunfall mit zwei Personen handelte, die bei Eintreffen der Feuerwehr bereits durch den Rettungsdienst versorgt wurden. Die Kreisstraße war noch eine längere Zeit aufgrund der Unfallaufnahme durch die Polizei gesperrt. Der zweite Einsatz um kurz nach 6 Uhr forderte die Feuerwehr Winkel sowie die Drehleiter aus Oestrich – die direkt von der Einsatzstelle Kreisstraße 634 anrückte – zu einer Tragehilfe in die Schillerstraße in Winkel. Dort musste die Drehleiter nicht eingesetzt werden und die Person konnte mittels Schleifkorbtrage über das Treppenhaus zum Rettungswagen getragen werden.

04.11.2021/mw

Mitglied werden und damit die Feuerwehr Winkel unterstützen!

 

Für nur 12 € im Jahr können Sie uns als förderndes Mitglied sinnvoll unterstützen. In den letzten Jahren konnte der Feuerwehrverein durch die Mitgliedsbeiträge und Spenden sinnvolle Investitionen tätigen zum Wohle des Brandschutzes der Winkeler Bürgerinnen und Bürger. Hier einige Beispiele aus den letzten Jahren:

 

- einen automatischen externen Defibrillator 

- Fleecejacken für die Einsatzabteilung

- eine Wärmebildkamera

- Nachrüstung von Rückfahrscheinwerfern für das Tanklöschfahrzeug

- Erneuerung der Reflektorenbeklebung am Tanklöschfahrzeug

- Ersatzbeschaffung für einen Stapler

- Zuschuss zum neuen Löschgruppenfahrzeug 10

- Zuschuss zum neuen Gerätewagen-Logistik

- neue Beklebung des Tanklöschfahrzeugs mit reflektierender Folie für eine höhere Sicherheit der Einsatzkräfte

- LED-Helmlampen für die Einsatzabteilung zur Erweiterung der persönlichen Schutzausrüstung

 

Auch in Zukunft wird der Verein weitere Anschaffungen unternehmen, etwa bei der Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagens.

 

Die Beitrittserklärung können Sie bei einem Mitglied unserer Feuerwehr abgeben oder einfach in den Briefkasten am Feuerwehrgerätehaus in der Kirchstraße 126 einwerfen.

 

Sie haben noch weitere Fragen zur Mitgliedschaft?
Unser Vereinsvorstand steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Beitrittserklaerung Verein.pdf
PDF-Dokument [123.2 KB]

Ältere Berichte finden Sie im Archiv!

Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V.

Kirchstr. 126

65375 Oestrich-Winkel

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

 

Über unseren PayPal-QR-Code können Sie uns über Ihr Smartphone eine Spende zukommen lassen:

Letzte Änderungen

02.07.2022
Einsatz 31/2022 eingefügt

 

26.06.2022

Einsatz 30/2022 eingefügt

 

20.06.2022

Einsätze 28+29/2022 eingefügt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Winkel/Rhg. 1905 e.V.